Kirchenmusik

Stiftskantor Mario Peters

Unser hauptamtlicher Kirchenmusiker Stiftskantor Mario Peters

 

Mario Peters

Mario Peters, geb. am 28.05.1965, studierte von 1986-1990 an der Musikhochschule Köln bei Prof. Dr. Rudolf Ewerhart „Kirchenmusik“ mit Staatsexamen (A).

Wertvolle Impulse in der Aufführungspraxis der Barockmusik bekam er von 1988-1990 bei einem zusätzlichen Cembalostudium bei Prof. Hugo Ruf. Während dieser Studienzeit in Köln war Mario Peters bereits als Chorleiter und Organist in der Pfarrei St. Willibrord in Plaidt (Bistum Trier) tätig. Neben dem Orgelspiel an der wunderbaren Führer-Orgel leitete er den Kirchenchor und gründete einen Kinderchor.

Nach ergänzenden Studien in Chorleitung, Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation an der Musikhochschule Stuttgart ist er seit 1994 als Kirchenmusiker an der Stiftskirche in Hechingen tätig. Dort leitet er die Chöre der Pfarrei St. Jakobus, die er auch zum grössten Teil gründete: Stifts-Chor St. Jakobus, Gospel-Chor Hechingen (gegründet 1995), LUZIUS-Kinderchor Hechingen (gegründet 1995) und den Jugendchor Hechingen (gegründet 2008). Für die Festgottesdienste an Ostern und Weihnachten sowie bei Konzerte arbeitet er projektweise mit dem „Hechinger Kammerorchester“. Daneben bietet er im Rahmen der diözesanen Ausbildung Orgel- und Chorleitungsunterricht an.

Von 2002 bis 2009 übernahm er die musikalische Leitung des Oratorienchores „Konzertgemeinschaft Hechingen“ und seit 2008 den Männerchor „Silcherchor Zollernalb“.

Nach 10 Jahren intensiver Planungszeit konnte das Doppel-Orgelprojekt in Stiftskirche St. Jakobus 2004 mit der grossen Göckel-Orgel realisiert werden.

Seit seiner Tätigkeit in Hechingen, beschäftigt er sich intensiv mit der Musikgeschichte des Hechinger Fürstenhauses und führt regelmäßig kirchenmusikalische Werke der Hofkapelle, deren Hofkapellmeister (Leonhard Lechner), Hoforganisten (Jakob Hassler) und Hofmusiker (Thomas Täglichsbeck, Georg Wichtl) auf.

Bei Fragen zu den kirchenmusikalischen Angeboten in der Kirchengemeinde wenden Sie sich bitte direkt an Mario Peters.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!